Rammstein: Paris

Kinostart 07. Februar 2017
Laufzeit 98 min.
Regie Jonas Åkerlund
Darsteller Christoph Schneider, Oliver Riedel, Flake, Richard Kruspe, Paul Landers, Till Lindemann

Exklusiv an folgenden Daten 23.3./ 24.3./29.3.2017. Ein Konzert der Band Rammstein auf Film zu bringen, ist eine ausserordentlich schwierige Aufgabe. Den gewaltigen Sound, die Menge an visuellen Eindrücken, die Details und grossen Gesten so einzufangen, dass auch die Kinozuschauer die Rammstein-Experience nachempfinden können: Wer das schaffen will, muss einerseits die unmittelbare Nähe zum Bühnengeschehen vermitteln, andererseits den Blick aus der Totalen, drittens die Aufregung des Dabeiseins — und die Musik muss brachial gut klingen. Der Konzertfilm RAMMSTEIN: PARIS setzt hier einen neuen Massstab. Während der „Made in Germany“-Tour drehte der gefeierte schwedische Regisseur Jonas Åkerlund im März 2012 bei zwei umjubelten Rammstein- Konzerten, die vor jeweils 17.000 Zuschauern im Palais Omnisports in Paris stattfanden. Der Film, der daraus entstanden ist, ist (mit 16 Songs aus dem gesamten Repertoire) nicht nur das bislang spektakulärste Bilddokument über die derzeit grösste deutsche Rock-’n’-Roll-Band — er ist ein Meisterwerk des Musikkinos, das die Energie von Rammstein in ein einmaliges visuelles und sonisches Erlebnis fasst.

Datenblatt PDF Offizielle Webseite TMDb.pro TMDb.pro

$movieArray[0]['originaltitle']

Genre

Laufzeit
98 min.

Regie
Jonas Åkerlund

Darsteller
Christoph Schneider, Oliver Riedel, Flake, Richard Kruspe, Paul Landers, Till Lindemann

Originaltitel
Rammstein: Paris

Altersfreigabe

Bildformat
cinema , dvd

Untertitel

Ton

Rammstein: Paris

Exklusiv an folgenden Daten 23.3./ 24.3./29.3.2017. Ein Konzert der Band Rammstein auf Film zu bringen, ist eine ausserordentlich schwierige Aufgabe. Den gewaltigen Sound, die Menge an visuellen Eindrücken, die Details und grossen Gesten so einzufangen, dass auch die Kinozuschauer die Rammstein-Experience nachempfinden können: Wer das schaffen will, muss einerseits die unmittelbare Nähe zum Bühnengeschehen vermitteln, andererseits den Blick aus der Totalen, drittens die Aufregung des Dabeiseins — und die Musik muss brachial gut klingen. Der Konzertfilm RAMMSTEIN: PARIS setzt hier einen neuen Massstab. Während der „Made in Germany“-Tour drehte der gefeierte schwedische Regisseur Jonas Åkerlund im März 2012 bei zwei umjubelten Rammstein- Konzerten, die vor jeweils 17.000 Zuschauern im Palais Omnisports in Paris stattfanden. Der Film, der daraus entstanden ist, ist (mit 16 Songs aus dem gesamten Repertoire) nicht nur das bislang spektakulärste Bilddokument über die derzeit grösste deutsche Rock-’n’-Roll-Band — er ist ein Meisterwerk des Musikkinos, das die Energie von Rammstein in ein einmaliges visuelles und sonisches Erlebnis fasst.

Rammstein: Paris

EAN Verkauf

Ähnliche Filme

  • Le Voyage d'Ailo

    Ailo - Das kleine Renntier

  • Le Sens de la fête

    Le Sens de la fête - C'est la vie

    Komödie

  • Breathe

    Breathe - Solange Ich Atme

    Lovestory

  • Good Time

    Good Time

    Crime

  • Buena Vista Social Club: Adios

    Buena Vista Social Club: Adios

    Dokumentation

  • The Nut Job 2: Nutty by Nature

    The Nut Job 2: Nutty by Nature

    Animation

  • Wish Upon

    Wish Upon

    Thriller,Horror

  • Tulip Fever

    Tulip Fever - Tulpenfieber

    Romanze

  • Churchill

    Churchill

    Thriller,Biography

  • Song to Song

    Song to Song

    Romanze,Musik

  • Lommbock

    Lommbock

    Komödie

  • Extortion

    Erpressung - Wie viel ist deine Familie wert?

    Thriller

  • Kidnap

    Kidnap

    Thriller,Action

  • Moonlight

    Moonlight

    Drama

  • Small Town Killers

    Small Town Killers

    Komödie

  • Blade of the immortal

    Blade of the immortal

    Thriller,Action

  • Unlocked

    Unlocked

    Thriller

  • Borg/McEnroe

    Borg/McEnroe

    Biopic,Sport

  • À bras ouverts

    Hereinspaziert!

    Komödie

  • Un Sac de Billes

    Un Sac de Billes – Ein Sack voll Murmeln

    Drama